Trommellehrer


Clemens Bauer, Dr. med.

clemensGeb. 1968 in Wien,  verheiratet, 4 Kinder, Studium der Medizin, Promotion 2007 zum Dr. med. univ.,  Arzt für Allgemeinmedizin seit Okt. 2013,  Trommellehrer & Seminarleiter seit über 25 Jahren und beherzter Percussionist mit reichlicher Bühnenerfahrung.

Ich habe schon sehr früh angefangen, auf allem herumzutrommeln. Mit 13 Jahren habe ich meinen ersten Lehrer James Achikeh, aus Nigeria, kennen gelernt. Er war es, der in mir die Faszination  an der afrikanischen Perkussion geweckt hat. Mit 18 Jahren gründete ich meine erste Formation: Drum up, ein Trio mit Moses Afanyi und dem Drummer Lanny Dickson. Es folgten zahlreiche  Auftritte u.a. in der Szene Wien, Wiener Metropol, U4, Cafebar Kayewsky, Roter Engel, Kremser und Wiener Stadtfest, usw.

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsmusikern wie Gerhard Lipold, Hannibal Means, Johnny Taylor Manhattan, Markus Davy, Wolfgang Eipeldauer, Robert Horky, Michael Scheikel, Jorge Ramos und vielen anderen, haben mich sehr geprägt und den Wunsch entstehen lassen, bei jeder mir gebotenen Gelegenheit für meine Mitmenschen zu trommeln. So spielte ich in unzähligen Gebetsrunden, bei Jugendmessen, Friedensgebeten, Hochzeiten, Vernissagen, Lesungen und Tagungen und Schulabschlussfeiern, immer mit der Aufgabe betraut, eine schöne Stimmung oder eine  dichte Athmosphäre zu schaffen, wo Bilder, Skulpturen, Gedichte oder Psalme lebendig  und in ihrer Tiefe besser wahrgenommen werden können.


Durch Tänzer wie Bob Curtis, Charleston Makis und John Nkrumah habe ich die Freude daran entdeckt, Frauen und Männer in ihrem Tanz, Schritt für Schritt zu begleiten.

Meine vier Reisen nach Ost- und Westafrika in meiner Schulzeit, haben meinen Art zu trommeln stark beeinflusst. Ich habe dort erfahren, wie wichtig die Trommel oder das Xylophon bei der Verrichtung täglicher Feld- oder Waldarbeit oder im Dorfalltag bei verschiedensten festlichen Anlässen ist. Die Trommelmusik gibt den Menschen Kraft und den nötigen Antrieb ihre schwere Arbeit mit mehr Freude und Leichtigkeit zu bewältigen.

Mir hat das Trommeln in meiner Schullaufbahn und im Studium den perfekten Ausgleich zur vielen Kopfarbeit gegeben.

Mit 19 Jahren begann ich zuerst meine Mitschüler und schon bald andere Trommel-Begeisterte privat zu unterrichten.  Ich hielt in zahlreichen Schulen Wiens und  in den Bundesländern allein oder mit Moses Trommelworkshops ab. Mit 22 Jahren begann ich Wochenendseminare in kath. Bildungshäusern wie Lainz, Neuwaldegg, Don Bosco, Tainach, St. Georg , St. Virgil, St. Arbogast, usw. zu leiten. Während meines Medizinstudiums habe ich all diese Tätigkeiten weiterverfolgt und während der letzten 20 Jahre gut 300 TrommelschülerInnen und über längere Zeit unterrichtet.

Das Trommeln, das Spiel auf verschiedensten Perkussionsinstrumenten hat mich immer erfüllt und glücklich gestimmt. Das ist es, was ich weitergeben möchte!

Kontakt: info@drumart.at ; 0699/12554750

XING

    Drumart-Gastlehrer:

Meine Gastlehrer bereichern das Kursangebot mit speziellen Trainings für Solo- und Ensemblespiel und vertreten mich, wenn ich verhindert oder krank bin.

Aboulé DIATTA

Aboulé Diatta

Geboren am: 10.01.1990

Geburtsort:    Bona-Village
Staatsbürgerschaft: Senegal
Familienstand: ledig


Schul- und Berufsausbildung:

1996-2002 : Volks- und Grundschule  

2003-2010 : Klempner-Lehre (Geselle)


Künstlerische Laufbahn:

Seit 1995 Studium der afrikanischen Trommeln (Doun, Sabar, Djembe, Tama, Bugarabou, Sorouba, Tochoro, ...) mit meinen Lehrern IDY KONTÉ

(aus Mali, Solist) des „National Ballets of Senegal“) , MADOU KHOULÈ, OUSMANE SENE, u.v.m.

Seit 1997 Studium des traditionellen afrikanischen Tanzes mit  SEGOU BANGOURA  (Mitglied des „National Ballets of Senegal“). Choreographische Weiterbildung in Traditional and Contempory-Dance bei MAMADOU FAYE,...

2005 Mitbegründung der Trommel und Live-Tanz Formation „CAPE DE NAZE“, zahlreiche Live-Auftritte in Hotels, Festivals und feierlichen Anlässen, intensive Workshop-Tätigkeit für trommel - und  tanzinteressierte Touristen aus Deutschland, Belgien, England und den USA, dabei auch Spracherwerb in Deutsch und Englisch.       

2007  erwarb diese Formation den ersten Platz beim „National Festival of Art and Culture“ in ST. LOUIS  

2009 Teilnahme an internationalen Workshops der renommierten „ECOLES DES SABLES“, der “internationalen Schule des Westafrikanischen Tanzes“ mit Lehrern aus Brasilien und Kamerun wie u.a. GERMANE ACOUGNIE

2010 Workshops mit ZOUMANA DEMBÉLÉ aus Burkina Faso

Seit Oktober 2011 in Österreich, Beginn des Trommelunterrichts im Mödlinger DRUMART ab November 2011, Mitwirkung bei Live-Auftritten von Bands wie „TALKING DRUM“.


Trommelbau und Reparaturservice im DrumArt 

Kontakt: 0676/60, dounoumba12@hotmail.fr

 


Mame Birane M’BOUP

 

Lebenslauf:

Geboren am: 13.6.1977
Geburtsort:  Medina, Dakar in einer Musikerfamilie (Griot)
Staatsbürgerschaft:  Senegal
Familienstand:  geschieden

Schul- und Berufsausbildung:

 
1983-1989 : Volksschule
1990-1992 : Tischler-Lehre

Künstlerische Laufbahn:

seit 1981  Studium der afrikanischen Trommeln (Sabar, Djembe, Tama, Siko, Tabala, Souruba, Bugarabou) in der Familie, lernte sehr früh von seinem Vater - ein Ex-Solist des Nationalballetts Dakars.  
seit 1986  Auftritte mit Sabar, Djembe und anderen Trommeln bei zahlreichen Hochzeiten, Familienfesten und öffentlichen Feierlichkeiten.
Mitglied des 'Ballet Afrique Noir' und des 'Baobab Ballet', sowie 'Ballet Forêt Sâcré'
Auftritt mit 'State of Benggal' in der Arena/Wien.

1995  Ballet Sandagua in Dakar
1995-1999  Solotrommler beim Baobab Ballet in Dakar

1999 beim Internationalen Jazzfest in St. Louis mit 'African Heart' zusammen gespielt, Gastauftritte in Wien, Innsbruck, Stuttgart, Berlin mit 'African Heart/Sigi Finkel'.

In der Gruppe 'Roots Percussion' spielte er 8 Jahre lang Djembe, Sabar, Bougarabou und Talking Drum.


2000  Gründung der Band "Kambis" Culture gemeinsam mit Bathe Beye;
         Percussion und Gesang bei Tam Tam d’Afrique
2001  Percussion und Gesang bei African Heart
2002  Percussion und Gesang (Rap) bei Afrodynamix mit Werner Puntigam
2003  Tournee in Europa (Belgien, mit Afrodynamix)
2005  Percussion und Gesang bei der Tanz- und Trommelkompanie Tily-Boo
seit 2005  Solopercussion bei Spirit Fire, Auftritte in Dubai, Deutschland und Portugal            
seit 2009  Bandleader von Kambis Culture

seit 2010 Mitglied der Formation "Talking Drum"

Kontakt: 0650/9415104

 


    Moses Afanyi

Moses Afanyi ist ein vielbeachteter Künstler.

Mitglied der National Association of Drumologist and Living Soul Drum Clinics 

Mitbegründer zahlreicher afrikanischer Musik- und Percussions-Gruppen, die sich in Europa formiert haben, wie etwa Drum-up ( gemeinsam mit Clemens Bauer und Lanny Dixon), Tam-Tam d‘Afrique, Sakayonsa oder Ozimba Group.

Moses unterrichtet auf der ganzen Welt und ist Mitglied mehrerer Bands, die ihre Arbeit in musikalischen Traditionen Afrikas und Lateinamerikas verrichten. Unter Ihnen Gruppen wie Voice, Sambrazil Dirt, Lele Giha Band, One Soul, Jayasri, Deep Energy.

Moses war Co-Produzent der LP´s "Africa for Africa" (Äthiopien), "Maama-Taata Anzaala" (Sakayonsa) und er produzierte seine eigene solo CD "Human Dance".

Im Bereich des afrikanischen und ethnischen Tanzes arbeitet Moses Afanyi seit längerem an der musikalischen Gestaltung von Performances und Workshops. So ist er derzeit Percussion- und Drum Coordinator für zahlreiche Tanzstudios und war musikalischer Leiter für die  "Afro Contemporary Dance Company" von Bob Curtis in Wien.

Er arbeitet ebenfals mit dem österreichischen Kulturservice (ÖKS) an dem Projekt "Schule macht Schule", wo er Rythmus und Tanz für Kinder in Schulen unterrichtet.

Seine vielen Konzerte, Kompositionen, Recordings und Clinics demonstrieren einem grossen Publikum sein einzigartiges Talent als Performer, Komponist und Lehrer.

Kontakt: 0699/11422196

www.mosesafanyi.com